Ihr Erdtank ist in guten Händen bei der Fürstauer Ölwehrtechnik GmbH in Viehhofen im Salzburger Land.

Überprüfung

Ihr Erdtank muss ebenfalls alle 5 Jahre auf seine Dichtheit hin gemäß den gesetzlichen Bestimmungen überprüft werden und es ist noch wichtiger, Ihren Erdtank regelmäßig zu reinigen und einer Revision zu unterziehen, weil der Erdtank großen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist und sich somit auch mehr Kodenswasser bzw. Ölschlamm an der Tanksohle bilden kann. Weiters ist die Tanksohle bei Erdtanks Rund und dadurch sammelt sich auch dieses Kondenswasser und der Ölschlamm sehr konzentriert und schmal entlang des Tankbodens. 

Wissen Sie was eine Tankstilllegung genau ist? Wussten Sie, dass ein Erdtank, der nicht mehr gebraucht wird, nicht unbedingt völlig entfernt werden muss bzw. durch eine Innenhülle wieder voll funktionsfähig gemacht werden kann? Es genügt ein Anruf beim Experten für Tankstilllegungen und die Firma Fürstauer aus Viehhofen steht bei Ihnen vor der Tür.

Erdtank absaugen

Ein Erdtank, der stillgelegt wird, wird zunächst komplett entleert, gereinigt und entgast. Kommt es zu einer endgültigen Stilllegung des Tanks, wird zunächst die komplette Technik entfernt, der Tank gereinigt, entfettet und entgast. Wenn nur noch die leere Hülle übrig ist, und nichts als Stahl mehr im Boden liegt, wird der Tank mit einer natürlichen, verträglichen stabilisierenden Sondermischung ausgefüllt. Sobald dieses Material ausgehärtet ist, wird der Tank hermetisch verschlossen und gilt ab sofort als stillgelegt.

Verfüllen

Warum muss ein Tank bei der Stilllegung ausgefüllt werden? Wird er das nicht, bleibt ein Hohlraum im Boden. Wenn die Hülle des Tanks mit der Zeit rostet, porös und brüchig wird und der Hohlraum darin nicht ausgefüllt wird, droht Einsturzgefahr. Besondere Gefahr besteht dabei für Fahrzeuge oder schwere Maschinen, die den Boden oberhalb des Erdtanks befahren. Von einem stillgelegten und ausgefüllten Erdtank geht keinerlei Gefahr aus. Weder für den Boden darüber, noch für die Umwelt. Natürlich kann ein stillgelegter Tank auch ausgegraben und entsorgt werden.

ausgegrabener Erdtank

Ausgegrabener Erdtank!

Einwandige Erdtanks sind heutzutage zwar nicht mehr der neueste Stand der Technik. Man muss diese jedoch nicht gleich entfernen und entsorgen. Mittels einer Innenhülle aus Kunststoff kann ein einwandiger Erdtank mit einer zusätzlichen Wandung versehen werden. Auch dafür ist die Fürstauer Ölwehrtechnik GmbH Ihr Ansprechpartner. Durch die so genannte "Leckschutzauskleidung", wie diese zusätzliche Wand oft genannt wird, erhält der Tank nicht nur eine zweite Wand, er wird auch dauerhaft vor weiterer Korrosion geschützt.

Die Hülle wird im Inneren des Erdtanks angebracht, durch ein Vakuum ständig an die Innenwand gepresst und durch technische Geräte überwacht. Die Dichtheit, die Ihr Erdtank durch diese künstliche Doppelwandung erhält, entspricht allen Anforderungen an die Lagerung von Heizöl und Diesel. Die Notwendigkeit für eine Leckschutzauskleidung ergibt sich bei der Verwendung von einwandigen Erdtanks, oder wenn die doppelwandige Ausführung nicht mehr dicht ist und somit den Richtlinien nicht mehr entspricht.

Ob Revitalisierung, Stilllegung im Boden oder Ausgrabung und Entsorgung - die Firma Fürstauer in Viehhofen ist Ihr Experte für genau diese Tätigkeiten. Sie haben einen Tank und dieser wird nicht mehr benötigt? Dann weg mit dem alten Ding - die Fürstauer Ölwehrtechnik GmbH kümmert sich um alles Notwendige. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.